Karriere in der Justizvollzugsanstalt Ravensburg

Wir bieten Schlüsselpositionen
sicherer Arbeitsplatz
künftiges Wahlrecht zwischen Beihilfe und freier Heilfürsorge
Pensionsanspruch
Wir bieten Schlüsselpositionen

RADIO 7 Karriereschritt

Spot:

Infomercial:

Sympathisches Team
Attraktives Gehalt
Verantwortungsvolle Beschäftigung

Umgang mit Menschen
Sicherer Arbeitsplatz

Die Justizvollzugsanstalt Ravensburg
0
Haftplätze
0
Arbeitsplätze
0
Meter Mauer

Erster Kontakt und Verbindung nach „draußen“: Das ist die Torwache. Gleichzeitig fungiert die Torwache als Sicherheits- und Schaltzentrale der Justizvollzugsanstalt. Neben den Aufgaben im technischen Sicherheitsbereich wird auch der komplette Personen- und Fahrzeugverkehr über diesen Bereich abgewickelt und kontrolliert. Hier gilt es, seinen Dienst besonnen und verantwortungsbewusst zu verrichten und gleichzeitig der Öffentlichkeit verbindlich, klar und freundlich zu begegnen. Schließlich gilt wie überall: Der erste Eindruck zählt!

Die Inhaftierten erhalten die Möglichkeit, in regelmäßigen Besuchszeiten die sozialen Kontakte zu ihren Familien und Freunden zu pflegen und aufrechtzuerhalten. Die Besuchsabteilung hat in diesem Zusammenhang die Aufgabe, die Besuche zu terminieren und zu koordinieren. Zudem führen die Angestellten Kontrollen vor und nach den Besuchen durch und überwachen die Besuche gegebenenfalls. Weil die Besuchsabteilung das direkte Bindeglied zu den Angehörigen ist, kommt es entscheidend darauf an, zugewandt und mit Einfühlungsvermögen, aber auch mit einem Blick für die Sicherheit und Ordnung zu agieren.

Vorführung zu Gerichtsterminen, externe Arztbesuche mit Häftlingen, Einzeltransporte in andere vollzugliche Einrichtungen oder Versorgungsfahrten für die Anstalt. Mit speziellen Einsatzfahrzeugen besitzt die Justizvollzugsanstalt Ravensburg die Möglichkeit, auch außerhalb der Mauern ihre Aufgaben wahrzunehmen. Dem Fahrdienst obliegt die eigenverantwortliche Koordinierung der externen Termine und die aufmerksame Durchführung und Abwicklung der Transporte und Fahrten – mit Gespür für die Menschen und Situationen und die Sicherheit immer im Fokus. Der Bereich mit der größten Außenwirkung.

In den Vollzugsabteilungen werden die Inhaftierten untergebracht, betreut, versorgt und für ihren weiteren Lebensweg fitgemacht. Ein Team von Mitarbeitern ist als feste Abteilungskonferenz für eine bestimmte Anzahl von Gefangenen zuständig. Es setzt sich zusammen aus Mitarbeitern des Vollzugsdienstes, des Sozialdienstes, des psychologischen Dienstes und der Vollzugsleitung.
In intensiver Arbeit mit dem Inhaftierten wird je nach Länge der Haftzeit ein Vollzugsplan erstellt, der die Entwicklung aufzeigt und richtungsweisend ist. Grundsätzlich soll er die Inhaftierten auf die Entlassung und auf das künftige Leben in Freiheit vorbereiten.
Der Abteilungsdienst ist darüber hinaus erster Ansprechpartner für die Gefangenen in allen Belangen und gewährleistet einen strukturierten Tagesablauf – von der Lebendkontrolle am Morgen bis zum Einschluss am Abend. Die Aufgaben in diesem Bereich werden mit einem hohen Maß an sozialer und persönlicher Kompetenz erledigt.

Neben den Einsatzgebieten in der Torwache, der Besuchsabteilung, im Fahrdienst und im Abteilungsdienst umfasst das Aufgabengebiet des Vollzugsdienstes noch vielfältige weitere Bereiche, wie zum Beispiel den Dienst oder eine Tätigkeit

  • in der Zugangsabteilung und auf der Kammer,
  • im Freizeit- und Sportbereich,
  • im medizinischen Dienst (bei entsprechender Qualifizierung),
  • im Sicherheitsdienst,
  • im Diensthundewesen (Drogenspürhund),
  • in der Arbeitstherapie,
  • im offenen Vollzug (Freigang, Wohngruppenvollzug, tiergestützte Intervention),
  • im Leitungsbereich des Vollzugsdienstes,
  • in der Ausbildung des Vollzugsdienstes und in der Dienstplanung,
  • im Versorgungs- und Organisationsbereich der Justizvollzugsanstalt,
  • in der Post- und Telefonzentrale,
  • im EDV-Bereich,
  • in der Einsatz- und Selbstschutzgruppe

und die Mitarbeit in verschiedenen Arbeits- und Projektgruppen.